Rückenschmerzen verlernen

Rückenschmerzen sind weit verbreitet und treten in immer jüngeren Jahren auf. Sie können sich schnell zu einer enormem Einschränkung des Wohlbefindens entwickeln.

In sehr vielen Fällen entstehen Rückenschmerzen durch schlechte Koordination im Alltag. Es lässt sich sehr häufig beobachten, wie sich ungünstige Bewegungsmuster als Gewohnheit manifestieren und schließlich zu Beschwerden führen. Als Lehrer der Alexander-Technik können wir erfreulicherweise auch häufig erleben, wie unsere Schüler solche Muster wieder ablegen und beschwerdefrei werden.

In unserer schnelllebigen digitalisierten Zeit lässt sich für schlechte Koordination mit potentiell unangenehmen Folgen ein eingängiges Beispiel finden: Die allermeisten Menschen neigen zu sehr schädlicher Koordination, wenn sie moderne Medien wie Computer, Tablets und Smartphones bedienen.

Betrachten Sie das Bild des Mannes im Anzug mit seinem Smartphone. Es wirkt vollkommen alltäglich. Nehmen Sie sich Zeit und sehen Sie sich das Bild an. Ist das bequem?

Der Mann zieht den Kopf nach unten und nach vorne. Hierdurch komprimiert er seinen vorderen Rumpf. Seine Oberarme drückt er an seine Rippen, seine Unterarme an seinen Bauch. Seine Beine sind zusammengepresst und die Knie nach oben gezogen, wodurch wieder der vordere Rumpf gestaucht wird.

Was denken Sie, ist der Körper des Mannes in dieser Position beweglich? Nein, er ist fixiert - so wie sein Blick und seine ganze Aufmerksamkeit fixiert ist auf sein Smartphone. Kann er frei atmen? Kaum. Der Rücken ist wenig zu sehen, aber ich versichere Ihnen, dass er unflexibel und gestaucht ist. 

Er nimmt den Inhalt war, der auf seinem Smartphone dargestellt wird. Sich selbst aber nur noch sehr eingeschränkt. Er merkt nicht, was er mit sich tut und wie sehr er sich schadet - abgesehen von seinen Schmerzen. Zu einem späteren Zeitpunkt. Woher kommen die nur? 

Dies ist nur ein Beispiel, wenn auch ein weit verbreitetes und augenfälliges. Beobachten Sie Menschen beim telefonieren, fotografieren, lesen, beim einräumen der Spülmaschine, beim putzen, ihren Einkauf tragen usw. usw. 

Gehen Sie in den Park und beobachten Sie die Läufer. Beschreiben Adjektive wie "geschmeidig" oder "elastisch" was sie sehen? Leider nur selten. Und nein, das wird nicht zwingend besser durch das Laufen selbst. Und was Sie im Falle des Laufens leicht beobachten können auf Grund der Größe der Bewegung und der körperlichen Belastung der Läufer ist nur ein Blick mit der Lupe auf das, was wir im Gehen mit uns veranstalten.

Sport und Muskeltraining, das sind gute und sinnvolle Maßnahmen. Aber nicht, wenn der Trainierende sich dabei schlecht koordiniert. Hier können durch die erhöhte Belastung schlechte Gewohnheiten noch mehr Übel anrichten als sie das in Beruf und Alltag bereits tun.

Die Alexandertechnik kann diese Gewohnheiten identifizieren, auflösen und so Raum schaffen für eine natürlich bessere Koordination - die deutlich mehr Freude und Wohlbefinden erlaubt.

Dass dies sehr erfolgreich sein kann im Falle von Rückenschmerzen, wurde 2008 in einer klinischen Studie nachgewiesen. Diese Studie wurde vom British Medical Journal (BMJ) veröffentlicht. Details hierzu finden Sie auf der Seite des ATVD Verbandes. Weiterhin gibt es einen kurzen Film zur dieser Studie, allerdings nur auf Englisch.

Rückenschmerzen kann man verlernen. Probieren Sie es einfach aus.